Grundriss der geplanten Stollenanlage, 29.12.1944

Der unten links geschriebene Text lautet (soweit entzifferbar):
P r o j e c t " D a c h s I V "
B a d H a r z b u r g / O s t e r o d e
This reproduction of the captured tunnel plan
shows how the diagramatic plan (Illustration
No.13b) was amended to fit the detailed topo-
graphy of the quarry. Tunnels excavated are
shown in black. The curving service tunnel
which links the remote ends of the numbered
galleries, would have continued off the plan,
emerging at the quarry face. It was intended
to house a ........... ........ railway .......... .


Übersetzt bedeutet das etwa: Diese Kopie des erbeuteten Tunnelplans zeigt, wie genau die Planungen die topografischen Gegebenheiten des Steinbruchs ausnutzen. Aufgefahrene Stollen werden schwarz dargestellt. Der gebogene Versorgungstunnel, der die äußeren Enden der numerierten Längsstollen verbindet, sollte sich außerhalb der Planzeichnung fortsetzen und im Gebiet des eigentlichen Steinbruchs ans Tageslicht kommen. Es war beabsichtigt, daß in ihm ...... eine Bahnstrecke ........ verläuft...

Plan der Stolleneingänge

Seitenansichten einiger geplanter Stollen mit Maschinen und Aggregaten